Wie wertvoll ist uns Natur?

Erstens: Das anthropozentrische Weltbild, beruht auf dem Gedanken, dass nur der Mensch wichtig ist, und die Erde ihm Untertan ist. Dass sie ihm nützen und dienen soll. Und alles was für den Menschen keinen Wert hat, ist wertlos und es bekommt immer nur dann einen Wert, wenn wir ihm einen Wert geben. Der Begriff Wert […]

So ein paar Insekten mehr oder weniger…

Eine stolze Bilanz: 80 Prozent aller Insekten und zwei Drittel aller Brutvögelpaare sind seit 1980 verschwunden. Keiner weiß wohin. Aber niemand vermutet, dass sie sich versteckt haben und demnächst wieder auftauchen. Ausgestorben. Ausgestorben ist in diesem Fall nicht endgültig, weil es ja möglicherweise noch ein paar Exemplare gibt. Also einfach nur nicht mehr da. Und […]

Die hypnotisierte Republik

Dass zwölf Jahre Merkel die Deutschen Wähler nicht klüger gemacht haben, ist erstaunlich. Das Phänomen der asynchronen Demobilisierung scheint wirkungsmächtiger denn je. Wie hypnotisiert starrt ein vergreisendes Deutschland auf die laufenden Bilder und findet aus seiner Starre nicht heraus. Deutschlands Regierungsparteien fahren uns und die Welt ungerührt und voll beschäftigt weiter an die Wand. Die […]

Dürfen es ein paar Erden mehr sein?

Gelegentlich sehe ich das Heute Journal und ich frage mich, was die Heute Journal-Macher sich dabei gedacht haben, ihre Zuschauer mit fünf Erdbällen zu begrüßen? Vielleicht: Eine reicht nicht? Stimmt. Ein Durchschnittsamerikaner verbraucht so viel Ressourcen, als ob wir mindestens 9 – wenn nicht 19 oder vielleicht sogar 900 (geschätzter Umweltverbrauch eines gewissen Präsidenten) davon […]

Das Handwerk der Transformation

Nachhaltigkeitsorientierte Ökonomen (Volkswirte und Betriebswirte) beklagen als eine der Ursachen der ökologischen Krise die Naturvergessenheit der der ökonomischen Theoriebildung. Sie erkennen darin einen gravierenden Rationalitätsbruch. Denn es ist nicht rational die eigenen Voraussetzungen (Verfügbarkeit von Ressourcen[1]) zu zerstören und sich auf den Standpunkt zu verlassen, dass es der Markt zu richten wird. Ressourcen, die Natur […]

Wir können Vergangenheit. Aber können wir auch Zukunft?

In dem Roman „Der Leopard“ von Giuseppe Tomasi di Lampedusa sagt der Revolutionär Tancredi zu seinem Onkel, dem Fürsten von Salina: „Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, dann ist es nötig, dass sich alles verändert.“  Noch nie war diese Botschaft so wichtig wie heute. Denn ganz gleich wo wir hinschauen: Es […]

Was wir nicht haben, brauchen wir auch nicht – Junko Edahiro über Asiens Weg zur Nachhaltigkeit

Junko Edahiro ist Gründerin und Geschäftsführerin des in  japanischen Think Tanks “Japan for Sustainability”, Mitglied der Balaton Gruppe und Herausgeberin eines sehr lesenswerten englischsprachigen Newsletters, der wöchentlich über Japans Weg in Sachen Nachhaltigkeit informiert. Ihr eigenes Institut beschäftigt sich dem Zusammenhang zwischen Wirtschaft, Wachstum, Lebensqualität, Glück und Nachhaltigkeit. Ich hatte die Ehre sie in Japan […]

Mehr Mut Ihr Hasenkinder!

27. Januar 2017: Gleich drei Ministerien (Umwelt, Landwirtschaft, Verbraucher) luden ein: Ein Nationales Netzwerk für nachhaltigen Konsum hatte eine erste, konstituierende Sitzung in Berlin. Als Vertreterin des Runden-Tisches-Reparatur war ich dabei. Viele Vertreter von NGOs, Vereinen und Initiativen, die schon lange an diesen Themen in der Regel hoch vernetzt arbeiten, fragten sich am Ende, warum sie […]